15
January

Weihnachtliche Feier an der Justus-von-Liebig-Schule

Mit gelungenen Aufführungen, Musik und Gesang stimmten sich die Schüler und Lehrer der BBS III Vechta am vorletzten Schultag des Kalenderjahres gemeinsam auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Auf der Feier in der weihnachtlich geschmückten Aula zeigten die Schüler verschiedener Klassen, welche Talente in ihnen stecken. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 der Fachschule Sozialpädagogik führten zu Beginn der Veranstaltung einen Tanz auf, den sie unter Leitung von Studienrätin Anna Garrecht einstudiert hatten.

Die Klasse BG 1-2 des Beruflichen Gymnasiums animierte mit ihrer Präsentation des Liedes „In der Weihnachtsbäckerei“ die Zuschauer nicht nur zum Mitsingen, sondern auch dazu, sich an der reichhaltigen Auswahl von angebotenen Clementinen, Spekulatius und selbstgebackenen Plätzchen zu bedienen. Die weihnachtlichen Leckereien waren in den Adventswochen von den Schülerinnen und Schülern im Hauswirtschaftsunterricht unter Anleitung der Praxislehrkräfte gebacken worden.

Musikalisch unterstützten die Lehrkräfte die Veranstaltung mit ihrem „Weihnachtslied für Eilige“, bei dem zur Melodie von „Oh Tannenbaum“ weitere Zeilen aus verschiedenen Weihnachtsliedern verbunden wurden. 

Schauspielerisch boten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 der Fachschule Sozialpädagogik und der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent eine tolle Leistung. Unter Leitung von Studienrätin Karuna Deters studierten sie im Vorfeld der Feier eine Weihnachtsgeschichte ein. In Gestalt von Väterchen Frost und seiner Enkelin Schneeflöckchen aus Russland, von Lichterkönigin Lucia aus Schweden, vom Christkind und anderen personifizierten Weihnachtsbräuchen machten die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Schauspiel deutlich, dass es unabhängig vom Weihnachtsbrauch bei allen Festen um das Schenken von Freude und Nächstenliebe geht.

Die Botschaft von Weihnachten präsentierten die Organisatoren im Anschluss auch noch mit einem Video zur biblischen Weihnachtsgeschichte. 

Im weiteren Verlauf der Feier stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 der Fachschule Heilerziehungspflege, Klasse 1 der Fachoberschule Ernährung – Hauswirtschaft, der Klasse 1 der Fachschule Sozialpädagogik und der Klassen 12 des Beruflichen Gymnasiums einige Leitgedanken zur selbstgestalteten Fotoausstellung zum Motto „Gott macht sich klein – ein Perspektivenwechsel“ vor: Einfach mal die Welt mit anderen Augen sehen, die Dinge aus einem anderem Blickwinkel betrachten, einen Perspektivwechsel vollziehen – das haben die Schülerinnen und Schüler im Unterricht gemacht und in Fotos festgehalten. Herausgekommen sind außergewöhnliche Bilder, von denen eine Auswahl unten zu sehen ist. 

Großen Applaus erntete auch Flourence Ogundele aus der Klasse 11-3 des Beruflichen Gymnasiums, die mit einer beeindruckenden Gesangseinlage ihr musikalisches Talent zeigte. 

Den Abschluss der Feier bildeten die Weihnachtswünsche von Schülerinnen und Schülern verschiedener Klassen, die allen Anwesenden in ihrer Muttersprache frohe Weihnachten wünschten. 

Dank gilt den Organisatoren der Veranstaltung, Schwester Bärbel Sabel und den Kolleginnen und Kollegen des Teams „Religion“, sowie den Schülerinnen und Schülern, die mit ihren Beiträgen zum Gelingen der weihnachtlichen Feier beitrugen. 

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen