Vorläufer der Justus-von-Liebig-Schule

1894
Eröffnung der ersten „Landwirtschaftlichen Winterschule“ in Dinklage. Aus der „Landwirtschaftlichen Winterschule“ wurde die „Fachschule Agrarwirtschaft“ entwickelt.

_

1920
Einrichtung „Landwirtschaftlicher Winterschulen“ in Damme, Vechta und Visbek

_

1935
Einheitliche Ausrichtung der „Ländlichen Fortbildungsschulen“ per Gesetz und Zusammenfassung des gesamten Berufs- und Fachschulwesens im Ministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung. Einführung einer zweijährigen Berufsschulpflicht: „Jedes Mädchen und jeder Junge hat nach der Volksschulentlassung zwei Jahre lang, im Sommer wie im Winter, die „Ländliche Berufsschule“ pro Jahr mit 160 Unterrichtsstunden zu besuchen.“

_

1938
Start der „Ländlichen Berufsschule“ im Kreis Vechta:

Schulorte Mädchenklassen Jungenklassen
Vechta 14 9
Damme 12 7
Lohne 8 4

 

 

_

1942
Die Jungenklassen werden beurlaubt, da die Lehrkräfte zum Militärdienst einberufen werden.

_

1944
Der Unterricht in den Vechtaer Mädchenklassen wird eingestellt, da die Räumlichkeiten einer ausgebombten orthopädischen Werkstatt zugewiesen werden.

_

1945
Die englische Besatzungsmacht erlaubt die Wiedereröffnung der „Landwirtschaftlichen Berufsschule“. Der Unterricht der „Landwirtschaftlichen Berufsschule“ im Kreis Vechta wird in dezentralisierter Form wieder aufgenommen.

_

1955
Die „Landwirtschaftlichen Berufsschulen“ im Landkreis Vechta werden selbständig.

Landwirtschaftliche Berufsschulen Schulleiter/in
Damme Frau Grochocki
Dinklage Frau Ostendorf
Holdorf Frau Völkerding
Lohne Herr Schwerter
Vechta Herr Robke
Visbek Frau Rosen

 

_

_

Gründung der Justus-von-Liebig-Schule Vechta

1968
Beschluss des Kreistages, in Vechta an der Kolpingstraße eine neue landwirtschaftliche Berufs- und Berufsfachschule zu bauen.

_

1970
Beschluss Kreistages, die Schulorte Damme und Lohne der „Landwirtschaftlichen Berufs- und Berufsfachschulen“ für den Landkreis Vechta aufzulösen und den Unterrichtsbetrieb am Schulort Vechta zu zentralisieren.

_

1972
Der Präsident des Niedersächsischen Verwaltungsbezirks Oldenburg genehmigt die Auflösung der „Landwirtschaftlichen Berufs- und Berufsfachschulen“ in Damme und Lohne und die Zentralisierung des Unterrichtsbetriebs in Vechta.

_

11.07.1972
Einweihung der neuen „Land- und Hauswirtschaftlichen Berufs- und Berufsfachschule“.

__

1972
Einrichtung der „Einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft für Realschulabsolventinnen“ an der „Landwirtschaftlichen und Hauswirtschaftlichen Berufs- und Berufsfachschule“.

_

1974
Der Kreistag des Landkreises Vechta beschließt, der „Landwirtschaftlichen und Hauswirtschaftlichen Berufs- und Berufsfachschule“ den Namen „Justus-von-Liebig-Schule“ zu geben.

_

1976
Eingliederung der „Fachschule Landbau“ – vormals „Landwirtschaftliche Winterschule“ -/ heute „Einjährige Fachschule Agrarwirtschaft“ – in die „Justus-von-Liebig-Schule“.

_

1979
Einführung des „Berufsgrundbildungsjahres Agrarwirtschaft“.

_

1988
Verlegung der „Zweijährigen Berufsfachschule Kinderpflege“ von der „Adolf-Kolping-Schule“ Lohne zur „Justus-von-Liebig-Schule“ nach Vechta.

_

1990
Einrichtung der „Zweijährigen Berufsfachschule Sozialpflege (Pflegevorschule)“ sowie der „Einjährigen Berufsfachschule Sozialpflege für Realschulabsolventinnen“.

_

1993
Verlegung der „Berufsschule für Ernährung, Körperpflege sowie Textiltechnik und Bekleidung“ von der „Adolf-Kolping-Schule“ Lohne zur „Justus-von-Liebig- Schule“ Vechta.

_

1996
Einrichtung der „Zweijährigen Berufsfachschule -Sozialassistentin/ Sozialassistent-“, Schwerpunkt Sozialpädagogik.

_

1997
Einrichtung der „Zweijährigen Berufsfachschule -Sozialassistentin/ Sozialassistent-“, Schwerpunkt Haus- und Familienpflege.

_

1998
Einrichtung einer „Zweijährigen Fachschule -Sozialpädagogik-“.

_

2003
Einrichtung einer „Berufsfachschule Altenpflegehilfe“.

_

2004
Einrichtung des Fachgymnasiums „Gesundheit und Soziales“ – Schwerpunkt Sozialpädagogik.

_

2007
Einrichtung des Fachgymnasiums „Gesundheit und Soziales“ – Schwerpunkt Gesundheit/Pflege.

_

2008

  • Schließung der einjährigen „Berufsfachschule Altenpflegehilfe“ aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes zum 01.08.2009.
  • Einrichtung einer zweijährigen „Berufsfachschule Pflegeassistenz“.

_

2009

  • Schließung des „Berufsgrundbildungsjahres Agrarwirtschaft“ aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes zum 01.08.2009.
  • Einrichtung einer einjährigen „Berufsfachschule Agrarwirtschaft“.
  • Schließung der einjährigen „Berufsfachschule Hauswirtschaft“ für Realschulabsolventinnen aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes zum 01.08.2009.
  • Schließung der einjährigen „Berufsfachschule Sozialpflege“ für Realschulabsolventinnen aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes zum 01.08.2009.
  • Einrichtung einer einjährigen „Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege“, Schwerpunkt Sozial- und Familienpflege, die einen Realschulabschluss voraussetzt.
  • Schließung der einjährigen „Berufsfachschule Hauswirtschaft“, die keinen schulischen Abschluss voraussetzt, aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes zum 01.08.2009.
  • Schließung der zweijährigen „Berufsfachschule Sozialpflege (Pflegevorschule)“ aufgrund der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes zum 01.08.2009.
  • Einrichtung einer „Berufseinstiegsklasse Hauswirtschaft und Pflege“.
  • Einrichtung einer einjährigen „Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege“, die den Hauptschulabschluss voraussetzt.
  • Umwandlung der zweijährigen „Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft“ in eine Aufbauschulform: Die Schulform wird ab dem 01.08.2009 nur noch als Klasse II geführt; als Klasse I fungiert die einjährige „Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege“.
  • Einrichtung einer Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft.

_

2011

  • Umbenennung der „Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Sozial- und Familienpflege“ (SoFa) in die „Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Persönliche Assistenz“ (HWPA)

_

2012

  • Einrichtung der dreijährigen Fachschule Heilerziehungspflege (FS HP)

_

 

2014

  • Einrichtung der Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie (FOS-A)

__

2017

  • Schließung Berufsschule Tierwirt Schwerpunkt Geflügel und Schwerpunkt Schwein
  • Schließung Berufsschule Hauswirtschaft

_

2018

  • Einrichtung der Berufsfachschule Ergotherapie


2019

  • Einführung Berufsschule Fachkraft Gastgewerbe


2020

  • Umwandlung Berufsvorbereitungsjahr in Berufseinstiegsschule Klasse 1
  • Umwandlung Berufseinstiegsklasse in Berufseinstiegsschule Klasse 2
  • Einführung der Klasse 2 der zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft (Unternehmerschule)
  • Einführung der dreijährigen Berufsfachschule Pflege (generalistische Pflegeausbildung)

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen