15
July

Verabschiedung eines besonderen Jahrganges aus der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent

„Ihr habt ein außergewöhnliches Schuljahr sehr gut gemeistert!“ würdigte Klassenlehrerin Maria Brüggemann am Freitag, den 10.07.2020, die Leistungen der 28 Absolventinnen und Absolventen der Zweijährigen Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent auf deren Abschlussfeier – und meinte damit nicht nur die Bewältigung der coronabedingten Herausforderungen. Vor einem Jahr wurden die im ersten Schuljahr der Zweijährigen Berufsfachschule bestehenden zwei Klassen zu einer zusammengelegt. Es galt eine neue Gemeinschaft entstehen zu lassen und sechs Quereinsteiger zu integrieren. „Ihr habt diese Herausforderung angenommen. Vertrauen und Beziehungen sind gewachsen – ihr seid eine Gemeinschaft geworden“, konstatierte Maria Brüggemann. Eine weitere Hürde seien die Ungewissheiten in Hinblick auf die Abschlussprüfungen während der coronabedingten Schulschließung, der ungewohnte digitale Unterricht und der Präsenzunterricht in Kleingruppen gewesen. Auch diese Herausforderungen hätten die Schüler als Team bewältigt. 

_

Da aufgrund der Corona-Pandemie nur eine Abschlussfeier im kleinen Kreis bestehend aus Abschlussschülerinnen und -schülern sowie ihren Lehrerinnen möglich war, übermittelten die Mitschüler/-innen der Berufsfachschulabsolventen ihre Glückwünsche per Videobotschaft. In einem humoristischen Videoclip zum Thema „Abschlussfeier zu Coronazeiten“, der von den Schülerinnen und Schülern der beiden Klassen 1 der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent und der Klasse 1 der Fachschule Sozialpädagogik gestaltet wurde, gaben die Schüler/-innen jeder Absolventin und jedem Absolventen Glückwünsche und einen individuellen Wunsch mit auf den weiteren Lebensweg. 

In ihrem mit Bildern und Worten unterlegten Beitrag verwies Religionslehrerin und Schulseelsorgerin Sr. Bärbel Sabel darauf, dass die in der Corona-Wirklichkeit abgelegten Prüfungen eine besondere Ressource für alle zukünftigen Herausforderungen darstellten und ermutigte die Absolventinnen und Absolventen beim Schritt in den neuen Lebensabschnitt auf den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit (2 Tim 1,7) zu vertrauen. 

_

Nach der Zeugnisausgabe ehrte Klassenlehrerin Maria Brüggemann zum Abschluss der Feier Birgit Wichmann (Notendurchschnitt 1,1), Anna Haverkamp (1,9), Lisa Kluge (1,9) und Carolin Pissors (1,9) für ihre besonderen schulischen Erfolge. 

_

Für einen Großteil der Absolventinnen und Absolventen ist es jedoch kein Abschied für immer von der Justus-von-Liebig-Schule. 22 der Entlassschülerinnen und -schüler werden ab August 2020 die Fachschule Sozialpädagogik an der BBS III Vechta besuchen, um in zwei Jahren den Berufsabschluss zur staatlich geprüften Erzieherin bzw. zum staatlich geprüften Erzieher zu erlangen.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen