11
May

FOS Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie: noch ein Praktikumsplatz gesucht?

Am 17. März 2014 fand für die Schülerinnen und Schüler der neuen Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie (FOS Agrar) und deren Eltern an der Justus-von-Liebig-Schule in Vechta ein erster Informationsabend statt.

 

Eines der wichtigsten Themen, das die Schülerinnen und Schüler beschäftigt, ist die Wahl des richtigen Praktikumsbetriebes. Denn die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse verbringen ab dem 11. September 2014 immerhin drei Tage in der Woche auf dem Praktikumsbetrieb und zwei Tage in der Schule. Und um den Praktikumsplatz müssen sich die Schülerinnen und Schüler der neuen FOS Agrar selbständig und eigenverantwortlich bewerben.

 

Um hier ein wenig Hilfestellung zu geben, weist der Agrarbereich auf folgende Angebote im Internet hin.

 

Praktikums- und Ausbildungsbetriebe in Niedersachsen – interaktive Landkarte

http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/berufbildung/action/abb.html

 

Auf der Homepage der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt es eine interaktive Landkarte, mit der man sich seinen Praktikumsbetrieb auf die individuellen Ansprüche angepasst, nach Landkreisen herausfiltern kann.

 

Praktikums- oder Ausbildungsbetrieb gesucht?

http://www.talente-gesucht.de/index.cfm/action/jobs.html?cj

 

Und außerdem gibt es seit April 2014 unter www.talente-gesucht.net Informationen zu den Berufen Landwirt, Gärtner, Hauswirtschafter, Pferdewirt, Forstwirt, Fachkraft Agrarservice, Tierwirt, Fischwirt, Pflanzentechnologe, Revierjäger, Milchtechnologe und Milchwirtschaftlicher Laborant.

 

Die neue Seite richtet sich speziell an junge Menschen. Hier sind nicht nur Ausbildungsplätze sondern auch mögliche Praktikumsbetriebe zu finden.

 

Zusätzlich nutzen einzelne Betriebe die Möglichkeit sich und die Ausbildung auf ihrem Betrieb auf www.talente-gesucht.net ausführlich darzustellen. Dies bietet zukünftigen Praktikanten und Auszubildenden Entscheidungshilfen bei der Suche nach dem geeigneten Ausbildungs- oder Praktikumsplatz.

 

Junge Menschen, die gerne praktisch und mit dem Kopf arbeiten, mit moderner Technik arbeiten möchten, einen Beruf in und mit der Natur, mit Tieren und Menschen suchen, finden in den „grünen“ Berufen vielfältige Möglichkeiten. Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit sind Grundvoraussetzungen.

 

Frische Luft gibt es beim Arbeiten draußen, im Garten, im Wald oder auf dem Acker, gratis dazu. Auch Abwechslung und Spaß in der Ausbildung ist garantiert. High-Tech, z. B. Klimacomputer und Lüftungsanlagen, gehört bei der Arbeit mit modernen Schleppern, Radladern, in der Großküche, im Labor und beim Versorgen der Kühe, Schweine, Hühner und Pferde ebenso dazu. Dafür ist ein Interesse für Naturwissenschaften – Biologie, Chemie, Physik – und Ökologie von Vorteil.