28
September

„Service, der begeistert!“ Projekt der Berufsfachschule Persönliche Assistenz (HWPA a)

Die Grundvoraussetzung für guten Service am Gast ist der Kontakt. Der erste Eindruck ist entscheidend – und meist gibt es keine zweite Chance dafür.

_

In dem optionalen Lernfeld machen wir die Schüler fit für den Kontakt mit Gästen – auch in schwierigen Situationen.

_

In der Gastronomie, aber auch in der Gemeinschaftsverpflegung steht der Gast im Mittelpunkt. Gerade weil die Gäste immer anspruchsvoller werden, ist nur ein professioneller Gästeumgang von Erfolg gekrönt. Das optionale Lernfeld gibt Aufschluss über Gästetypen, über die richtige Begrüßung und Verabschiedung von Gästen, über das erfolgreiche Führen eines gastorientierten Verkaufsgesprächs und nicht zuletzt über das korrekte Erscheinungsbild und Benehmen einer adretten Servicekraft. Von welcher Seite werden Speisen präsentiert und Getränke eingeschenkt? Welche Servicearten und Servicemethoden gibt es und welche Regeln müssen bei einem perfekten Service beachtet werden? Wichtige Serviceregeln sollten beherrscht werden, um durch fachliche Kompetenz bei den Gästen einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Das Projekt mit Frau Emke von der Landwirtschaftskammer „Service am Gast“ schafft die dazu nötige Sicherheit. Während der Veranstaltung „fokus-Schwein“ stellen die Schüler der HWPA a, mit Frau Angelika Roberg von der Justus-von-Liebig-Schule, ihr Können unter Beweis.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen