3
March

EFL bei Vortragsveranstaltung des „Ehemaligenvereins“: “… Grenzen des Wachstums …?”

Schüler diskutieren Baugenehmigungspraxis, Filtererlass, Nährstoffmanagement und Ökonomie

 

Heinz Arkenberg, Vorsitzender des Vereins Landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen Vechta und Manfred Schulte, Landwirtschaftskammer Vechta,

freuten sich, unter den Teilnehmern der diesjährigen, gemeinsamen Vortragsveranstaltung auch wieder die Schülerinnen und Schüler der “Einjährigen Fachschule Landwirtschaft” (EFL) begrüßen zu können.

 

„Sind die Grenzen des Wachstums in landwirtschaftlichen Betrieben erreicht?“ war das Thema der Veranstaltung, die am vergangenen Dienstag, dem 25. Februar 2014 im Gasthaus Sextro in Oythe/Vechta stattfand, wozu die angehenden “Staatlich geprüften Wirtschafter” von Agrar-Koordinator Josef Batke begleitet wurden.

 

Zum Auftakt referierte Dipl.-Ing. sc. agr. LOR Dr. Bernhard Rump (LWK Niedersachsen) zur “Genehmigung von Stallanlagen unter erschwerten Bedingungen – Was ändert sich nach Novellierung des Baurechts?”

 

Dann berichtete Landwirtschaftsreferendar M.sc. Helmut Wahl (LWK Niedersachsen) über das Thema “Filtererlass 2013 – Was kosten und bringen Abluftreinigungsanlagen?”

 

Mit dem “Nährstoffanfall in Südoldenburg – Situationsbeschreibung und Möglichkeiten der Problemlösung” befasste sich Dipl.-Ing. agr. (FH) Heinz-Hermann Wilkens (LWK Niedersachsen).

 

Und abschließend folgte die “Ökonomische Bewertung begrenzender Faktoren in der Tierhaltung – Welche Perspektiven haben landwirtschaftliche Betriebe in Südoldenburg?” von Herrn Uwe Bintz (LWK Niedersachsen).

 

Fazit: nicht nur für die EFL-Schülerinnen und Schüler hat sich der Weg nach Oythe gelohnt. Denn beim Verein der Ehemaligen Fachschulabsolventen (VLF) der Justus-von-Liebig-Schule gab es – Dank der Unterstützung der LWK – wieder eine Menge „Neues“ zu erfahren.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen