28
June

57 Abiturientinnen und Abiturienten der Beruflichen Gymnasien der BBS III entlassen

Über eine 100-prozentige Bestehensquote des Abiturjahrgangs freuten sich am Samstag, den 23.06.2018, die Abiturientinnen und Abiturienten der Justus-von-Liebig-Schule, das Lehrerkollegium und die anwesenden Gäste.
_

Schulleiterin Oberstudiendirektorin Gaby Droste-Kühling gratulierte den Abiturientinnen und Abiturienten persönlich und im Namen der Schulgemeinschaft zur Allgemeinen Hochschulreife. In ihren Abschiedsworten ging die Schulleiterin auf das Motto des Abiturjahrgangs, „Last 90s Kids“, ein und stellte fest, die Abiturientinnen und Abiturienten gehörten zur Generation, die die Chance hätte, die Welt auf einen nachhaltigen, zukunftsträchtigen Weg zu bringen.

_

Der Stellvertretende Landrat Josef Kläne gratulierte als Vertreter des Schulträgers in seinem Grußwort den Abiturientinnen und Abiturienten der Beruflichen Gymnasien und überbrachte die Glückwünsche des Kreistages und der Kreisverwaltung. Er appellierte an die Absolventinnen und Absolventen, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und ihre Zeit für bedeutsame Dinge im Leben zu nutzen. Des Weiteren fordert er sie auf, „neue Städte, Regionen und Länder kennenzulernen“. Er betonte allerdings, dass sich der Landkreis freue, die Abiturientinnen und Abiturienten nach einiger Zeit wieder in Vechta willkommen heißen zu dürfen.

_

Anerkennung für ihre Leistungen sprach Elternratsvertreterin Bianca Arkenau im Namen aller Eltern den Abiturientinnen und Abiturienten aus und dankte den Lehrkräften für deren „unermüdlichen Einsatz“.

_

Auf humorvolle Art sagten die Tutoren des 13. Jahrgangs, Tina Bornhorst, Rainer Engelmann und Jan Seeger, den Abiturientinnen und Abiturienten Lebewohl. In Anlehnung an die bei Jugendlichen beliebten digitalen Kurznachrichten und an die Beschränkung der weltpolitischen Nachrichten auf 160 Zeichen, formulierten sie ihre Glückwünsche im Stil von Twitternachrichten.

_

Als wichtigen Orientierungspunkt für ihre weitere Zukunft gab die stellvertretende Schülersprecherin der Justus-von-Liebig-Schule, Celina Tutin, den Entlassschülerinnen und -schülern mit auf den Weg, sich auch künftig schwierig scheinenden Situationen zu stellen. Sie betonte, dass die letzten drei Jahre an der Justus-von-Liebig-Schule die Abiturientinnen und Abiturienten für ihre Zukunft gestärkt hätten.

_

Die Jahrgangsprecher Vanessa Pawel, Gina Tabeling und David Weiß sprachen stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler den Lehrkräften, besonders den Tutoren und dem Oberstufenkoordinator Herrn Bünnemeyer, ihren Dank für die Unterstützung aus.

_

Anschließend wurden als Jahrgangsbeste von der Schulleiterin und den Tutoren die Abiturientinnen Natalie Koop (Notendurchschnitt: 1,7), Lena Thoben (1,7), Carolin Kathmann (1,8) und Leonie Shukowski (1,8) für besonders gute Leistungen ausgezeichnet.

_

Applaus spendeten alle Anwesenden dem Abiturienten Finn Steinke und dem Studenten Julius Holzenkamp, die am Klavier und an der E-Gitarre die Feierstunde musikalisch untermalten.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen