21
June

11. integrativer Musikworkshop mit Bea Nyga vom 13.06. bis 15.06.2013

Die Kölner Sängerin und Musikpädagogin Bea Nyga kam zum elften Mal nach Vechta, um mit den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule Sozialassistent/in der Justus-von-Liebig-Schule und 16 Schülerinnen und Schülern der Elisabethschule Vechta einen integrativen Musikworkshop durchzuführen. Unterstützt wurde sie dabei von ihrer Schwester, Barbara Gorschlüter, die für die Planung und Umsetzung der musikbegleitenden Koordinations- und Bewegungsspiele zuständig war. Drei Tag sangen, tanzten und musizierten die Schülerinnen und Schüler beider Schulen gemeinsam.

 

Der Workshop, der unter dem Motto „Geht nicht, gib’s nicht!“ stand, förderte so manches Talent zu Tage. Tobias Nygen, ein Autist, besitze beispielsweise ein unfassbares musikalisches Talent, stellte Nyga fest. Insgesamt sei die Gruppe sehr singstark gewesen.

 

Initiiert wurde die Veranstaltung vom Verein für Integration behinderter Menschen e. V. Vechta, der auch die Finanzierung des Workshops übernahm.

 

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen