Umweltschule für Europa

 

Die Justus-von-Liebig-Schule hat sich 2012 erstmalig an der Ausschreibung der internationalen Stiftung für Umwelterziehung beteiligt, um sich für die Auszeichnung zur Umweltschule in Europa zu bewerben.

Um zugelassen zu werden, wurde ein Konzept zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit der Schule eingereicht. Dieses Konzept umfasst zwei Handlungsfelder, die innerhalb des zweijährigen Projektzeitraumes von der Schule in Eigenverantwortung verbessert werden sollen. Die zuständige Projektgruppe hat die folgenden Handlungsfelder für das erste Konzept gewählt:

 

- Wasser – Grundstoff des Lebens (Wasserspender für die Justus-von-Liebig-Schule)

- Schule zum Wohlfühlen und Naturerfahren, Umgestaltung des Schulhofes – Teil 1, Anlegen einer Kräuterspirale

 

Das Konzept wurde von der Landeskoordination positiv bewertet und die Schule hat am 14.12.2012 die Zulassung für die Teilnahme am Projekt erhalten.

Nun geht es an die Umsetzung der Projekte. Am 1. Mai 2014 muss eine ausführliche Dokumentation an die Bewertungskommission abgegeben werden.