Die Kultur ihrer Vorfahren kennen zu lernen und die Fertigkeit im Umgang mit der deutschen Sprache zu verbessern – das sind die Hauptgründe für drei Gastschüler aus Chile, ihre Sommerferien im winterlichen Deutschland zu verbringen: Tomas Poett (17), Diego Gebauer (17) und Stefan Fuchslocher (16) besuchen im Rahmen der Schulpartnerschaft zwischen der Deutschen Schule Osorno (Chile) und der Justus-von-Liebig-Schule für drei Monate Vechta. Die Schule in Osorno ist eine von mehr als 20 deutschen Schulen in Chile, in denen die Nachfahren der deutschen Auswanderer neben dem Abitur auch ein deutsches Sprachdiplom erlangen können. Bereits seit 2005 besteht die Partnerschaft zwischen der Justus-von-Liebig-Schule und der chilenischen Schule.

Am Dienstag, den 11.12.2012, wurden die drei Gastschüler von den Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales in der Aula der Justus-von-Liebig-Schule begrüßt. Nach einem Interview mit den Gastschülern informierten die Schülerinnen und Schüler des Spanischkurses der Klassen 13 ihre Mitschüler und Lehrer mit einem Quiz über das Land, die Politik und die deutsche Einwanderung in Chile.

In den kommenden Wochen steht für die jungen Chilenen neben dem deutschen Schulalltag und dem Leben in der Gastfamilie auch eine Deutschland- und Europareise auf dem Programm. Mit ihren Begleitpersonen werden sie große deutsche Städte und europäische Hauptstädte bereisen.

In den Sommerferien 2013 fliegen dann Schülerinnen und Schüler der Justus-von-Liebig-Schule zum Gegenbesuch nach Chile.

 

 

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen