17
June

Spendenlauf der Justus-von-Liebig-Schule für die Entwicklungshilfe

IMG_0318_Kurz vor dem Start 1Etwa 300 Schülerinnen und Schüler sowie 25 Lehrerinnen und Lehrer der Justus-von-Liebig-Schule nahmen am Donnerstag, den 16.06.2016, am ersten Spendenlauf der Justus-von-Liebig-Schule teil.

-

Der Erlös der sportlichen Aktion kommt der Entwicklungshilfeorganisation Thamani-Deutschland e.V. zugute, die gegen Armut, Krankheit und Analphabetismus in Kenia arbeitet. Mit Hilfe von Spenden baut und betreibt der Verein Einrichtungen für die Versorgung, Ausbildung und Erziehung bedürftiger Kinder und Jugendlicher.

-

13548813_1045205365559091_963849506_oUm möglichst viele Spendengelder aufzubringen, drehten die Teilnehmer des Spendenlaufs ihre Runden im Zitadellenpark. Bei dem Lauf kam es nicht auf die Geschwindigkeit der Teilnehmer an, sondern auf die von ihnen zurückgelegte Strecke. Auch Gehen war erlaubt. Im Vorfeld suchten sich die Teilnehmer ihre persönlichen Sponsoren, die einen beliebigen Betrag pro gelaufener Runde zu spenden versprachen.

-

Neben den persönlichen Spenden der Läuferinnen und Läufer spendeten die Bröring GmbH & Co. KG Dinklage, die AGRAVIS Raiffeisen AG Münster sowie die Unternehmensgruppe Czwaluk Geld für das Entwicklungshilfeprojekt. Pickers aus Lutten sponserte Mineralwasser für die Sportler. Den ersten Preis, eine Massage, spendete die Praxis für Physiopraxis Fröhle und Kröger. Die Volksbank Vechta steuerte elf weitere Preise bei, unter anderem Selfie-Sticks, Bluetooth-Lautsprecher und Powerbanks. Dank gilt auch dem Gulfhaus Vechta, das für die sportliche Aktion seine Toiletten zur Verfügung stellte, und dem Roten Kreuz, das während des Laufes anwesend war.

-

Stefan Fangmann

Stefan Fangmann

Sieger des Laufes wurde Stefan Fangmann aus der Klasse 12 des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales. Er legte in 26 Runden ca. 31 Kilometer zurück.

-

Seinen ersten Einsatz bei der Aktion hatte der neue aus 25 Schülerinnen und Schülern bestehende Schulsanitätsdienst der Justus-von-Liebig-Schule. Die im laufenden Schuljahr von Henrik Busch und Sebastian Schmidt vom Deutschen Roten Kreuz Vechta ausgebildeten Schülerinnen und Schüler erhielten am Ende des Spendenlaufs aus den Händen ihrer Ausbilder die Ernennungsurkunden zur Schulsanitäterin bzw. zum Schulsanitäter.

-

Ab dem Schuljahr 2016/2017 ist der Schulsanitätsdienst bei Unfällen in der Schule zur Stelle, um Erste Hilfe zu leisten und wenn nötig den Rettungsdienst zu rufen.