24
April

Schüler und Schülerinnen beweisen Ehrgeiz bei AOK sports-tour

Am 22.4.2015 fand an der Justus-von-Liebig-Schule Vechta erneut die „sports-tour“ der AOK statt. 15 Klassen aller Schulformen traten bei dem sportlichen Wettbewerb an.

 

DSC03797Auf drei identischen Parcours konnten zeitgleich bis zu drei Klassen ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Die Schülerinnen und Schüler mussten einen Parcours bewältigen, der aus drei unterschiedlichen Aktionen bestand: Sie hatten an einem Stück eine kurze Laufstrecke zu absolvieren, einen Zielwurf auf einen Basketballkorb zu bewältigen und auf dem Rückweg einen Slalom-Parcours zu durchlaufen. Mittels einer computergesteuerten Lichtschrankenmessung wurde die Gesamtzeit, die zur Bewältigung des Parcours benötigt wurde, gemessen. Im Durchschnitt versuchten die Schülerinnen und Schüler bis zu zehn Mal den Parcours zu durchlaufen, um ihre persönliche Bestzeit weiter zu steigern. Am Ende ging der schnellste Lauf jeder Teilnehmerin / jedes Teilnehmers in das schulinterne Gesamtranking ein. Gewinner bei den weiblichen Teilnehmerinnen war eine Schülerin der Klasse 12 des beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales, mit dem Schwerpunkt Pflege und Gesundheit,  mit einer Zeit von 7,64 Sekunden. Bei den Jungen siegte ebenfalls ein Schüler dieser Schulform mit einer Laufzeit von 7,36 Sekunden für den gesamten Parcours.

 

Niedersachsenrekord in der Teamchallenge erreicht: (v.l.) Eric Remmers, Marie Bellersen, Marie-Louise Gelhaus und Stefan Fangmann aus der Klasse 11-3 des Beruflichen Gymnasiums (Schwerpunkt Gesundheit/Pflege)


Darüber hinaus gab es im Vergleich zum Vorjahr eine Neuerung, die so genannte „Team-Challenge“. Dabei konnten bis zu 5 Schüler/innen als Team antreten und ihre Zeiten in einem Staffelsystem gemeinsam erlaufen. Dabei gelang es einer Schülergruppe aus der Klassenstufe 11 den aktuellen Niedersachsenrekord mit einer Zeit von 42,27 Sekunden zu erlangen.

Die Ergebnisse der 10 besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Justus-von-Liebig-Schule werden in eine Rangliste aufgenommen, mit der ermittelt wird, wer niedersachsenweit am schnellsten ist. Insgesamt nehmen 46 Berufsschulen in Niedersachsen an der „AOK sports-tour“ teil. Die Schulen mit den insgesamt besten Durchschnittspreisen werden im Anschluss mit einem Preis bedacht.

Neben sportlichem Ehrgeiz und viel Spaß brachte der Tag den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht zuletzt auch die Schulung wichtiger sportlicher Kompetenzen wie Richtungswechsel und Pendelvermögen. Ziel der Veranstaltung war, die Schülerinnen und Schüler zu mehr Sport und Bewegung im Alltag zu motivieren.

DSC03795