16
March

Schüler der BBS Vechta spenden Blut

„Mit Blut Leben zu retten“ war das Motto der 77 Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen III Vechta, die am Dienstag, den 13.03.2018, an der Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Justus-von-Liebig-Schule teilnahmen.
_

Tatkräftig unterstützt wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes von den Schülerinnen und Schülern der BerufsfachschuleHauswirtschaft und Pflege, Schwerpunkt Persönliche Assistenz,  die nach einer Einweisung durch die Mitarbeiter des DRK die Daten der Spender aufnahmen.

_

Nach der Blutabgabe konnten sich die Spender am Frühstücksbuffet stärken, das von den Schülerinnen und Schüler des Berufsvorbereitungsjahres Hauswirtschaft und Körperpflege unter Leitung ihrer Fachlehrerinnen Nicole Brand und Birgit Meyer angeboten wurde.

_

Um für die Jugendlichen einen Anreiz zu schaffen, an der Spendenaktion teilzunehmen, verloste der DRK-Kreisverband Vechta unter den Teilnehmern Sachpreise. Ausgelost wurden die Gewinner von Schulleiterin Oberstudiendirektorin Gaby Droste-Kühling und ihrer Stellvertreterin, Studiendirektorin Sabine Weppler, die zugleich stellvertretende Vorsitzende desDRK-Kreisverbandes Vechtaist.

_

Die Justus-von-Liebig-Schule sei daran interessiert, junge Menschen an die Blutspende heranzuführen, konstatierte Schulleiterin Oberstudiendirektorin Gaby Droste-Kühling als sie zusammen mit Henrik Busch, dem Bezirksleiter des DRK-Kreisverbandes, den Spendern die Gewinne überreichte. Über ein Tablet freute sich Julia Kathmann aus der Klasse zwei der Fachschule Heilerziehungspflege. Carola Wegener aus der Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie und Sarah kl. Bornhorst aus der Klasse 12 des  Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Sozialpädagogik, gewannen je einen Bluetooth-Lautsprecher.