3
July

Justus-von-Liebig-Schule entließ 94 Schülerinnen und Schüler mit Berufsabschlüssen und Fachhochschulreife

„Der heutige Tag ist Ihr Tag“, begrüßte Schulleiterin Oberstudiendirektorin Gaby Droste-Kühling die Absolventen der Fachschule Heilerziehungspflege, der Fachschule Sozialpädagogik, der Fachoberschule Ernährung – Hauswirtschaft, der Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie und der Fachschule Agrarwirtschaft – Schwerpunkt Landwirtschaft – auf deren Abschlussfeier am Freitag, den 28.06.2019. Sie gratulierte den 94 Entlassschülerinnen und -schülern zu ihren Berufsabschlüssen bzw. zur Fachhochschulreife.
_

„Jeder von Ihnen hat andere Talente, die Sie auszeichnen“, konstatierte Droste-Kühling. Mit ihren Begabungen und ihrem Einsatz hätten die Absolventen ein Fundament gebaut, das als Sprungbrett diene, um viele Berufswünsche zu realisieren. Zum Abschied forderte die Schulleiterin die Schüler auf, „Schwächen nicht dauernd kritisch“ zu beäugen, sondern die eigenen Stärken auszubauen. Dank sprach Droste-Kühling den Betrieben und Anleitern aus, „ohne deren Engagement die Ausbildung in der Region nicht möglich wäre.“

_

Auch der stellvertretende Landrat Friedhelm Biestmann betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der von den Schülern gewählten Berufsfelder, die in Zukunft stark nachgefragt würden. Das breit aufgestellte Ausbildungsangebot an der Justus-von-Liebig-Schule sei die „beste Antwort auf den Fachkräftemangel“, stellte Biestmann fest.

_

Ein Plädoyer für Toleranz und Zivilcourage sprach Schülersprecher Tim Hohnhorst, der an diesem Tag selbst seinen Abschluss als staatlich geprüfter Erzieher feierte, in seiner Abschiedsrede. Er appellierte an seine Mitschüler, „die Werte, die die Justus-von-Liebig-Schule“ den Schülerinnen und Schülern „vorgelebt und beigebracht“ habe, auch in Zukunft zu beherzigen.

_

Bianca Arkenau, die Elternratsvorsitzende der BBS III Vechta, gab den Schülern mit auf den Weg, nicht aufzugeben und sich vor Augen zu führen, dass jeder „für sein Leben selbst verantwortlich“ sei. Sie gratulierte den Absolventen zum Erreichten und wünschte ihnen, dass sie ihre Träume und Ziele verwirklichten.

_

Zum Abschluss ehrten die Schulleiterin und die Klassenlehrerinnen acht Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen Leistungen, die sich nicht nur auf schulische Erfolge in Form von sehr guten und guten Noten bezogen, sondern auch auf soziales Engagement. Ausgezeichnet wurden Jessica Ballmann (Notendurchschnitt 1,7) aus der Fachoberschule Hauswirtschaft – Ernährung, David Taphorn (1,9) aus der Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie sowie Hendrik Büscher (1,3) und Gerrit Borgerding (1,9) aus der Berufsfachschule Agrarwirtschaft. Des Weiteren wurden Denise Althoff (1,4), Jan Trompeter (1,8), Celina Tutin (1,8) und Tim Hohnhorst (außergewöhnliches Engagement, u. a. für die Schülervertretung) geehrt.

_

Dank gilt auch den Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 der Fachschule Sozialpädagogik für ihre großes Engagement bei der Gestaltung des Rahmenprogramms. Mit Anleihen zum Film „The greatest Showman“ unterhielten sie das Publikum mit Musik-, Tanz- und Zirkuseinlagen. Als Jongleure, Magier, Schlangenmenschen, Messerwerfer und Bauchredner stellten sie die vielfältigen Fähigkeiten, aber auch Schwächen eines jeden heraus und machten deutlich, dass jeder seine Begabungen fördern sollte. Unterstützt wurden die Fachschüler von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2 der Fachschule Heilerziehungspflege, die in einem Sketch den typischen Schulalltag in Form eines Clownauftritts Revue passieren ließen. Goodbye sagten die Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik musikalisch mit dem Lied „Es ist Zeit zu gehen“. Entlassschülerin Jaqueline Finkeldey untermalte zum Abschied den Tanz der Klasse 1 der Fachschule Sozialpädagogik zum Lied „This is me“ mit ihrem ausdrucksstarken Gesang.

_

Allen Akteuren auf und hinter der Bühne sowie der Musiklehrerin Rosie Schröder, die gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern das Rahmenprogramm der Abschlussfeier gestaltete, gilt besonderer Dank für ihr kreatives Engagement.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen