28
June

Justus-von-Liebig-Schule entlässt 79 Absolventen mit der Fachhochschulreife

Am Freitag, den 22.06.2018, erhielten die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik, der Fachschule Heilerziehungspflege, der Fachschule Agrarwirtschaft, der Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft und der Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie ihre Abschlusszeugnisse.
_

Schulleiterin Oberstudiendirektorin Gaby Droste-Kühling gratulierte den Entlassschülerinnen und -schülern zu ihrem Abschluss, mit dem sie die allgemeine Fachhochschulreife erworben hätten. Darüber hinaus erhielten die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik den Berufsabschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „Staatlich anerkannter Erzieher“, die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Heilerziehungspflege den Berufsabschluss „Heilerziehungspflegerin“ bzw. „Heilerziehungspfleger“ und die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Agrarwirtschaft den Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Wirtschafterin“ bzw. „Staatlich geprüfter Wirtschafter“.
_

In ihrem Grußwort forderte Schulleiterin Droste-Kühling die Schülerinnen und Schüler auf, optimistisch in die Zukunft zu blicken und konstatierte, sie hätten mit großem persönlichen Einsatz das Fundament für ihren Lebensweg gelegt.
_

„Sie haben den schulischen Stresstest bestanden und einen wichtigen Schritt auf Ihrem Lebensweg gemacht“, lobte auch Landrat Herbert Winkel die Leistungen der Entlassschülerinnen und -schüler. Mit den erworbenen Bildungs- und Berufsabschlüssen stünden den Absolventinnen und Absolventen alle Bereiche offen.
_

Auch Elternratsvertreterin Bianca Arkenau gratulierte den Schülerinnen und Schüler zum erfolgreichen Abschluss und sprach ihnen gute Wünsche für den weiteren Lebensweg aus. Sie forderte die Absolventinnen und Absolventen auf, stolz auf sich zu sein und an sich zu glauben, denn dann sei nicht unmöglich.
_

Nach der Zeugnisausgabe wurden Johanna Weinheimer (Notendurchschnitt von 1,1), Katharina Grudin (1,5) und Lilli Frilling (1,6) aus der Fachschule Sozialpädagogik für ihre sehr guten Leistungen ausgezeichnet. Besonders dankte Oberstudiendirektorin Droste-Kühling der Vorsitzenden der Schülervertretung, Lilli Frilling, für ihr Engagement als Schülersprecherin. Des Weiteren wurden Kirsten Schreiber-Salwik (1,1), Juliana Hake (1,6) und Rebecca Hüsing (1,6) aus der Fachschule Heilerziehungspflege geehrt. Die Jahrgangsbesten der Fachschule Agrarwirtschaft, Lena Feldhaus (1,0) und Nora Schröder (1,5), wurden von Landwirtschaftsoberrat Manfred Schulte vom Landwirtschaftsamt Vechta für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.
_

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 der Fachschule Sozialpädagogik gestalteten die Abschlussfeier im Stil einer Preisverleihungsshow, bei der nicht nur die Absolventinnen und Absolventen geehrte wurden, sondern auch die Schule für ihr Engagement, ihre Kreativität und Toleranz von den Schülern ausgezeichnet wurde. Unterstützt wurden die Fachschüler von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2 der Fachschule Heilerziehungspflege, die drei Sketche aufführten. Als Moderatoren führten Sosan Dalaf und Tim Hohnhorst aus der Fachschule Sozialpädagogik durch den Abend. Dank gilt auch Musiklehrerin Rosie Schröder, die gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler die beeindruckende Inszenierung entwickelt und einstudiert hatte.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen