21
September

Juniorwahl an der Justus-von-Liebig-Schule bereitet Schüler auf die Bundestagswahl vor

Durchgehend positiv war das Feedback der Schülerinnen und Schüler der Justus-von-Liebig-Schule zur Juniorwahl, die am Mittwoch, den 20.09.2017, an der BBS Vechta anlässlich der Bundestagswahl am 24.09.2017 durchgeführt wurde.

_

Die Juniorwahl, ein Projekt des Gemeinnützigen Kumulus e.V., wird parallel zur Bundestagswahl in ca. 3400 Schulen deutschlandweit durchgeführt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Justus-von-Liebig-Schule sich seit Schuljahresbeginn im Unterricht mit den Themen „Demokratie“ und „Wahlen“ auseinandergesetzt hatten, erhielten sie gestern die Möglichkeit, mit echten Wahlzetteln, mit Wahlkabinen und versiegelter Wahlurne zu wählen.

_

„Die Juniorwahl ist cool“, kommentierte Gymnasiastin Marie-Theres kl. Lamping (16 Jahre) das Konzept dieser Wahl. „Wer bei dem simulierten Wahlgang einmal mitgemacht hat, kann sich darauf einstellen, wie eine echte Wahl vonstattengeht“, äußerte sie. Auch Marcel Holm (18 Jahre) aus der Fachoberschule Hauswirtschaft und Ernährung sieht den Nutzen vor allem in der zukunftsweisenden Funktion der Juniorwahl, da die jüngere Generation an das Thema „Wahlen“ herangeführt werde. Damit bestätigte er das Wichtigste der von den Initiatoren angestrebten Ziele des Projekts. Neben der Ausbildung der demokratischen Willensbildung junger Menschen steht die Aktivierung des Interesses Jugendlicher für die Politik im Vordergrund.

_

„Die Juniorwahl ist mega wichtig, weil man sich jetzt schon Gedanken machen muss und frühzeitig über Politik aufgeklärt wird“, kommentierte Wahlhelfer Moritz Meiß (17 Jahre) aus dem Beruflichen Gymnasium – Gesundheit und Soziales – das Projekt. „Man lernt dadurch Verantwortung zu übernehmen.“ Und die 21-jährige Annemarie Zitz aus der Fachschule Heilerziehungspflege konstatierte als Fazit der Juniorwahl, dass sich alle Wahlberechtigten am Wahlgang am Sonntag beteiligen müssten, denn wer nicht zur Wahl gehe, habe auch kein Recht mitzudiskutieren und sich über den Wahlausgang zu beschweren.

_

Wie viel Arbeit eine Wahl macht, erlebten die Wahlhelferinnen und -helfer aus den Klassen 11 des Beruflichen Gymnasiums und der Klasse I der Fachschule Sozialpädagogik, die am Ende des Wahltages die Stimmenauszählung vornahmen.

_

Dank für das Gelingen des Projektes gilt neben den fleißigen Schülerinnen und Schülern v.a. der Volksbank Vechta, die das Projekt an der Justus-von-Liebig-Schule sponserte und damit erst möglich machte.

 IMG_3202 - angepasst