11
December

Vorweihnachtlichter 5.000 € Förderscheck für Schulprojekte der Justus-von-Liebig-Schule

BRÖRING Unternehmensgruppe unterstützt Förderverein der Vechtaer Justus-von-Liebig-Schule – Zweckgebundene Spende für Agrar, Ernährung und Hauswirtschaft – Schülerinnen und Schüler profitieren unmittelbar – Finanzielle Basis für weitere, ehrenamtliche Projektarbeit der Lehrer geschaffen

 

(Vechta db 10.12.13) Einen symbolischen Scheck in Höhe 5.000 € übergaben am Mittwoch Anja Suding-Turi und Björn Markus von der Dinklager Unternehmensgruppe BRÖRING an Ruth Scherbring, Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer der Justus-von-Liebig-Schule, und Agrarkoordinator Josef Batke.

 

Die Spende soll den Fachbereichen Agrar, Ernährung- und Hauswirtschaft zukünftig Spielraum für neue Schulprojekte einräumen. Denn wie Studiendirektorin Scherbring feststellte, ständen mittlerweile kaum noch öffentliche Mittel für solche Projekte, die Gestaltung von Fluren und Räumen, für die Schulbibliothek, externe Referenten oder Exkursionen zur Verfügung.

 

“Wenn es um unsere Schüler geht, so schauen wir nicht auf die Stunden”, meint Studiendirektor Batke. “Es motiviert uns ungemein, wenn die Wirtschaft die über die normale Unterrichtsverpflichtung hinausgehende Projektarbeit anerkennt und unterstützt. Vielen Dank dafür.” Josef Batke freue sich, dass es “hier im Landkreis Vechta noch engagierte Unternehmerpersönlichkeiten” gebe. Die Spende fördere somit die Schule in der Erfüllung ihres Auftrages und helfe unmittelbar den Schülerinnen und Schülern.

 

“Genau hier sehen wir uns als familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen auch in der Verantwortung”, stellte Björn Markus, Produktfeldleiter Schwein, fest. “Wir möchten unser Engagement auch als ein klares Bekenntnis zur praxisnahen, regionalen Ausbildung des Nachwuchses an der Vechtaer Justus-von-Liebig-Schule verstanden wissen. Und es würde uns sehr freuen, wenn weitere Unternehmen unserem Beispiel folgen würden.”

 

Marketing-Leiterin Anja Suding-Turi ergänzte, dass es enorm wichtig sei, “die jungen Menschen in der Haus- oder Landwirtschaft, als Bäcker oder Fleischereifachverkäuferin auch vor Ort in der Region auszubilden und eben nicht im fernen Osnabrück oder Oldenburg”. Dies habe die Region stark gemacht, denn die regionale Ausrichtung garantiere Praxisnähe und sei letztenendes ein gutes Beispiel für die oft eingeforderte Nachhaltigkeit.

 

 

Eine Mitgliedschaft im Förderverein ist für jedermann erschwinglich und Einmalspenden von Unternehmen, für die es selbstverständlich eine Spendenbescheinigung gibt, sind herzlich willkommen. Wer mitmachen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten möchte, denen stehen Ruth Scherbring oder Josef Batke unter der Durchwahl 04441 / 931 319 gerne zur Verfügung.

 

Und wer dem „Verein der Freunde und Förderer der Justus-von-Liebig-Schule e.V.“ direkt helfen möchte, der kann dies bei der Volksbank Vechta (BLZ 280 641 79, Konto-Nr. 148 825 200) machen.

 

 

Foto (v.l.): Matthias Gerecke, Hedwig Fröhle, Rita Uchtmann, Ruth Scherbring, Josef Batke, Anja Suding-Turi (BRÖRING), Björn Markus (BRÖRING), Detlef Breuer