1
June

Studienfahrt der Fachschule Agrarwirtschaft unter dem Motto „Hightech und Halal“

Die Besichtigung eines Hightech-Landmaschinen-Unternehmens und der Besuch eines Milchviehbetriebes waren die Programmpunkte einer Tagesfahrt der Einjährigen Fachschule Agrarwirtschaft – Schwerpunkt Landwirtschaft – der BBS Vechta am 1. Juni 2017.
_

Auf Einladung des Unternehmens Lemken besuchten die Fachschüler in Begleitung der Oberstudienräte Matthias Gerecke und Udo von Kölln das Stammwerk in Alpen am Niederrhein, in dem Bodenbearbeitungsgeräte und Sämaschinen mit modernster Technik produziert und weltweit vertrieben werden. Das wichtigste Thema für die interessierten Schüler lautete: „Wie wird aus Stahl eine Hightech-Landmaschine?“ Eine Antwort auf diese Frage bekamen sie bei der Werksbesichtigung unter fachkundiger Führung von Herrn Dipl.-Ing. Terbull.

_

Auf dem Rückweg durch das Münsterland besuchten die Fachschüler den modernen Milchviehbetrieb von Wilhelm und Martin Sißmann in Waltrop. Seniorchef Wilhelm Sißmann stand den zukünftigen „Staatlich geprüften Wirtschaftern“ Rede und Antwort beim Betriebsrundgang. Die Sißmanns haben in den letzten Jahren in einen modernen Kuhstall für 300 Kühe und in moderne Melktechnik mit einem Melkkarussell investiert. Da dreimal täglich gemolken wird, konnte die Milchleistung um 6 % gesteigert werden. Der Seniorchef wies aber darauf hin, dass trotz der guten Leistungen von über 10.000 kg Milch pro Kuh und Jahr in den letzten zwei Jahren aufgrund des niedrigen Milchpreises kein Gewinn erwirtschaftet werden konnte.

_

Als zweites Standbein hat der Betrieb deshalb in den letzten Jahren einen interessanten neuen Vermarktungsweg entwickelt: Die Schlachtung und Zerlegung von Mastrindern nach islamischem Brauch (Halal-Fleisch) hat dem Betrieb einen neuen Absatzmarkt eröffnet. Durch die Nähe zum Ruhrgebiet mit vielen Menschen muslimischen Glaubens konnte sich die Familie Sißmann einen treuen Kundenstamm für ihr Halal-Fleisch aufbauen.

_

Den Abschluss der interessanten Tagestour bildete für die Fachschüler und ihre Lehrer ein gemeinsames Abendessen.