13
February

Schülerinnen und Schüler diskutieren beim „6. Fachforum Pferd“ in Großenkneten

Angehende Pferdewirtinnen informieren sich – Angeregte Diskussion mit namhaften Experten – Futteraufnahme und Zahngesundheit – Kundenanforderungen an Sportpferde – Perspektiven der Pferdevermarktung – Rolle des Züchters und Aufzüchters

 

Der vergangene Dienstag, der 11. Februar 2014, fing für über 40 Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsberufes Pferdewirt/in recht früh an, denn sie mussten z.T. eine mehr als zweistündige Anreise zum “6 Fachforum Pferd” im Haaster Krug in Großenkneten in Kauf nehmen. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Bereits um 9.00 Uhr luden Firmen zum Standbesuch ein, wovon die angehenden Pferdewirtinnen zusammen mit ihren sie begleitenden Lehren Dr. Kathrin Fleming, Catharina Betz und Josef Batke regen Gebrauch machten.

 

Arendt Meyer zu Wehdel, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, begrüßte die Teilnehmer des Forums. Anschließend gab es drei interessante Fachvorträge, die Pferdehaltern die Möglichkeit boten, sich über aktuelle Themen in der Pferdehaltung zu informieren und zu diskutieren.

 

Über „Neues aus der Zahnheilkunde beim Pferd” referierte Dr. Carsten Vogt, Ottersberg. Wenn Pferde nicht mehr fressen wollen oder beim Reiten „ungnädig“ sind, können oft Zahnprobleme als Ursache ausgemacht werden.

 

Cord Wassmann, Badbergen, widmete sich der Thematik „Ein Pferd für Dich und mich – das Pferd für unseren Sport“. Was fordert der Markt? Wie sieht der Markt überhaupt aus? Was wollen unsere Kunden?

 

Aus der Praxis berichtete Hans-Heinrich Brüning, Ochtmannien über die “Perspektiven und Chancen bei der Pferdevermarktung – Welche Möglichkeiten hat der Züchter und Aufzüchter”.

 

Aus Sicht der angehenden Pferdewirtinnen und Pferdewirten war das “6. Fachforum Pferd” eine sehr gute Gelegenheit, sich über aktuelle Themen in der Pferdehaltung zu informieren und darüber zu diskutieren.