20
August

Josef Batke eröffnet „Fokus Schwein“ am 17.09.2013 auf dem Stoppelmarkt

Justus-von-Liebig-Schule Vechta im siebten Jahr Mit-Organisator der „Kultveranstaltung“ für die Veredlungswirtschaft – Schülerinnen und Schüler der Hauswirtschaft und des Ernährungsbereiches werden über 500 Gäste bewirten –  Perspektiven der Schweinehaltung 2013/14 – Deutscher Schweinemarkt im Spannungsfeld von nationalen Anforderungen und internationalen Chancen – Konsolidierung der Getreide- und Futtermittelmärkte? Nachhaltig und tiergerecht: Deutsche Schweinehaltung auf dem Weg in die zweite Liga? – Spannende Vortragsveranstaltung mit internationalen Top-Referenten und Top-Entscheidern von Dänemark bis Rheda-Wiedenbrück  – „Schalke-Boss“ Clemens Tönnies auf dem Podium im Festzelt

 

Der „Fokus Schwein Weser-Ems“ wird praxisgerechte Konzepte aufzeigen, wie unternehmerische Herausforderungen auch in einem schwierigen Umfeld erfolgreich zu meistern sind. Die beliebte  Vortragsreihe macht im siebten Jahr auf dem „Stoppelmarkt“ in Vechta Station. Dienstag, der 17. September 2013 von 13.30 bis ca. 17.00 Uhr verspricht somit zu einer der interessantesten Vortragsveranstaltungen des Herbstes zu werden.

 

Der Markt stellt die deutschen Schweinehalter auf eine echte Geduldsprobe. Während die Getreide- und Futtermittelpreise jetzt nachgeben, blieben die Schweinepreise im Jahresdurchschnitt bisher noch weit hinter den Erwartungen zurück. Kommt nach der neuen Ernte und dem „Sommerhoch“ der Schweinepreise jetzt endlich die langersehnte Trendwende?

 

„Internationale und regionale Getreide- und Futtermittelmärkte – Nichts ist ohne Risiko!“ ist das Thema des Vortrages von Hermann Steep. Der Deutschland-Chef des  weltweit agierenden Handelsunternehmens Cargill, kommt für diese Veranstaltung aus Salzgitter. Der gebürtige Goldenstedter Hermann Steep wird über die Rohstoffmärkte aus Sicht eines weltweit führenden Konzerns berichten und den Landwirten handfeste Praxistipps geben, auch zum eigenen Risikomanagement.

 

Hans Aarestrup, Geschäftsführer der Danske Svineproducenter (LaDS) wird aus Sicht der dänischen Schweinehalter den europäischen und internationalen Schweinemarkt analysieren und erläutern, wie der „Export-Weltmeister Dänemark“ die Herausforderungen der internationalen Märkte  meistert. „Internationaler Schweinemarkt 2013/14 – Herausforderungen des Export-Geschäftes“ lautet sein Vortrag, in dem er nicht nur auf die Bestandsentwicklungen in Europa sondern auch auf die Situation in den wichtigsten europäischen Absatzmärkten eingehen wird.

Nicht nur die Märkte bereiten den Schweinehaltern Sorgen, auch die Politik fordert von ihnen immer mehr. Dr. Rainer Schneichel, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Praktischer Tierärzte aus Frankfurt meint: „Schweinehalter und Tierärzte: Gefangene im Spannungsfeld zwischen Tiergesundheit und Politik“. Der praktische Tierarzt aus Mayen in Rheinland-Pfalz macht sich auf den Weg nach Vechta, um zusammen mit den Schweinehaltern einen Lösungsansatz zu diskutieren und zu erarbeiten.

 

„Nachhaltig und tiergerecht – Deutsche Schweinehaltung auf dem Weg in die zweite Liga?“, eine Antwort auf diese Frage verspricht Clemens Tönnies vom gleichnamigen Unternehmen Tönnies Lebensmittel aus Rheda-Wiedenbrück. Um oben mitzuspielen, bedarf es auch entsprechender Anstrengungen. Und wohin die Reise für die erfolgreichen Schweinehalter im nächsten Jahr gehen kann, da wird der bodenständige Unternehmer keine Antwort schuldig bleiben.

 

Und falls in den einzelnen Vorträgen nicht alles erschöpfend beantwortet wird, so folgt direkt im Anschluss an die Kurzvorträge eine lebhafte Podiumsdiskussion.

 

Der „Fokus Schwein“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt, der platzmäßig oft an seine Grenzen kam. Und so freut es die Veranstalter, die BRÖRING Unternehmensgruppe aus Dinklage, Boehringer Ingelheim Vetmedica und die Justus-von-Liebig Schule Vechta umso mehr, die Veranstaltung in diesem Jahr im Festzelt auf dem Stoppelmarkt in Vechta durchführen zu können. Probleme mit der Anreise, Park- oder Sitzplätzen werde es in diesem Jahr nicht geben, so die Veranstalter.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Zwecks Bestuhlung des Festzeltes und Bewirtung wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 10. September 2013 per Fax  0 44 43 97 01 17 oder per Telefon 0 44 43 97 0 0 gebeten. (Flyer)

 

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen