17
December

Fachschüler erleben Theaterpädagogik

Im Rahmen eines einwöchigen Fortbildungsseminars besuchten 23 Schülerinnen und Schüler der Fachschule Sozialpädagogik, Klasse I, der Justus-von-Liebig Schule Vechta das Theaterwerk in Albstedt, um dort die Grundlagen der Theaterpädagogik zu erlernen.
_

In verschiedenen Paar- und Gruppenübungen experimentierten die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Spielszenen wie sie verschiedene Rollen verkörpern und mit Leben und Geschichte füllen könnten. Die Schülerinnen und Schüler erprobten und erweiterten mit unterschiedlichen Theatertechniken (Statuentheater, Pantomime, sprachliche und szenische Improvisation) ihre Ausdrucksmöglichkeiten. Auch das Gefühl von Zusammengehörigkeit und das Selbstbewusstsein wurden in diesen Tagen stark gefördert. Ziel war es, die eigenen darstellerischen Möglichkeiten zu schulen und Grundkenntnisse zu erarbeiten, die es ermöglichen, Theateraktivitäten anzuleiten, Spielräume zu schaffen und Improvisationstalent zu entfalten.

_

Von Fiktion und Fantasie bis zu Historie entwickelten die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude und Kreativität unterschiedliche Spielszenen und präsentierten diese auf einer Abschlussaufführung auf der Bühne. Der Spaß am Entwickeln dieser Spielszenen ermutigte die angehenden Erzieherinnen und Erzieher das darstellende Spiel und das Improvisationstheater auch mit Kindern und Jugendlichen in der Praxis anzuwenden.

_

Inzwischen ist die theaterpädagogische Fortbildung ein fester Bestandteil der Erzieherinnen- und Erzieherausbildung an der Justus-von-Liebig- Schule.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellung dieser Website sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen bestmögliches Browsen zu ermöglichen. Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben ohne ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesem zu.

Schließen