15
February

Chilenische Gastschüler verabschieden sich

Gegenbesuch unserer Schüler im Juni 2013

 

Am 15.02.2013 haben sich unsere Gastschüler Stefan und Tomás nach einem zweimonatigen Aufenthalt im Beruflichen Gymnasium von ihrer Spanisch-Klasse 12 verabschiedet, an deren Unterricht sie mit Beiträgen über die Geographie und aktuelle Geschichte Chiles mitwirkten. Interessant wurde es, wenn sie den Sprachunterricht mit ihrem chilenischen Akzent aufpeppten und sehr ergiebig waren ihre schriftlichen Filmanalysen zu Allendes ‚Das Geisterhaus’, mit denen sie der Spanischklasse gute Vorlagen für eigene Textproduktionen lieferten. Sie gaben auch Anlass zu interkulturellen Vergleichen: „Die Chilenen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll, öffnen den Frauen die Tür, tragen schwere Einkaufstaschen, warten beim Essen, bis auch die Mutter Platz genommen hat – das kommt bei uns selten vor. Andererseits nehmen sie Zusagen nicht so genau wie wir, sodass man sich nicht immer auf sie verlassen kann. Aber sie sind sehr offen und einfühlsam“, so lautete das Fazit einer Schülerin.

 

 

 

In die Tränen beim Abschied mischte sich zweifache Freude: Tomás Prett feierte seinen 18. Geburtstag just an seinem letzten Tag in Deutschland, Anlass für seine Gastschwester Carola Hackstedt, ihm eine Überraschungs-Geburtstagsparty auszurichten und: Schon Anfang Juni dieses Jahres werden sie sich wiedersehen, wenn Carola nach Chile an die „Deutsche Schule“ nach Osorno gehen wird, um zwei Monate lang den Unterricht zu besuchen und Land und Leute kennen zu lernen. Auf ihre Erfahrungen ist die Klasse schon jetzt gespannt.