15
November

Blickdicht – Schüler tauchen in die Welt der Blinden ein

Kino und Sehbehinderung – wie geht denn das?
Genau dies erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Heilerziehungspflege, Pflegeassistenz, Persönlichen Assistenz und Fachschule Sozialpädagogik am Donnerstag Morgen.

 

Unter dem Motto “Blickdicht” wurde ins Schauburg Cineworld zu einem etwas anderen Kinoerlebnis eingeladen. Anhand von 6 teils prämierten Kurzfilmen konnten die Schülerinnen und Schüler erleben, wie es sich anfühlt, wenn das Bild auf der Leinwand kaum oder gar nicht zu erkennen ist, und man auf die Audiodeskription – also die Beschreibung all dessen, das sich im Bild abspielt – angewiesen ist.

 

Initiatorin dieser Aktion ist Andrea Wöbse, Kreis-Diepholzer Sammlungsbeautragte des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen. Nachdem sie das Projekt selbst in Hamburg entdeckte, war sie davon so begeistert, dass sie es in ihre niedersächsische Heimat mitnahm. Neben dem wohltätigen Gedanken soll vor allem ein Bewusstsein für die Lebenswelt von Sehbehinderten geschaffen und somit Vorurteile und Berührungsängste abgebaut werden.

 

Nicht nur kam an diesem Morgen ein wenig Geld für den guten Zweck zusammen; bei den Schülerinnen und Schülern hinterließ der Morgen einen tiefen Eindruck – und wir sind bereits gespannt auf weitere Aktionen.