1
April

„Azubis“ gesucht – Sehr gute Aussichten für Ausbildungsplatzbewerber in der Ernährungsbranche

Ausbildungsmarkt im Landkreis Vechta hat sich gedreht – 2.400 Stellen für 2.164 Bewerber – Fleischereifachverkäuferinnen, Bäcker/innen und Hauswirtschafterinnen begehrt – Lebensmittelbranche sucht dringend Mitarbeiter

 

„Der Arbeitsmarkt im Oldenburger Münsterland kommt wieder in Schwung“ erklärt Dr. Thorsten Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Vechta. Er sieht insbesondere in der Lebensmittelbranche einen hohen Personalbedarf.

 

Die Halbjahresbilanz des Ausbildungsmarktes unterstreiche auch mittelfristig den hohen Fachkräftebedarf der Region, meint Dr. Müller; denn 2.164 Bewerbern stehen derzeit 2.400 Stellen gegenüber. „Die Situation am regionalen Ausbildungsmarkt hat sich gedreht. Im Gegensatz zum Vorjahr sind mehr Ausbildungsstellen als Bewerber gemeldet.“

 

Und schaut man sich die Ernährungsbranche an, so steht sie an erster Stelle. Denn dem Arbeitgeberservice meldete die heimische Wirtschaft im März 671 neue Stellen. Die meisten Jobs bot nämlich die Sparte Lebensmittelherstellung und -verarbeitung (85) an, gefolgt von Metallerzeugung, -bearbeitung und Metallbau (67) sowie Maschinen- und Fahrzeugtechnik (57).

 

Dass Fleischereifachverkäuferinnen, Hauswirtschafterinnen und Bäcker/innen gefragt sind, dass zeichnete sich an der Justus-von-Liebig-Schule schon seit geraumer Zeit ab, denn dort werden die Auszubildenden im Rahmen des Dualen Systems während ihrer Ausbildung beschult.

 

Erfreulich ist, dass die Aussichten für potenzielle „Azubis“ somit so gut, wie lange nicht mehr sind. Daher sollten Jugendliche abwägen, ob sie diese Chancen nicht nutzen, um in diesem Jahr ihre Berufsausbildung zu beginnen“, rät Dr. Müller. „Interessierte können sich gern an die Berufsberatung wenden, die sie bei der Orientierung im Berufe-Dschungel und bei der Auswahl der passenden Ausbildung unterstützt.“

 

Und selbstverständlich stehen die Fachbereiche „Ernährung“ und „Hauswirtschaft“ der Justus-von-Liebig-Schule auch gerne mit Rat und Tat zur Seite. Erste Informationen bekommt interessierte Schülerinnen und Schüler beim Sekretariat (04441 – 9313 0; info@bbs-vechta.de) oder bei den Koordinatoren für die beiden Fachbereiche Frau Ruth Scherbring (Hauswirtschaft) oder Herrn Josef Batke (Ernährung).