21
November

Agrarbereich gratuliert: Sören Mohrmann bester Auszubildender zum Landwirt Niedersachsens

Ausbildung: Beste Absolventen grüner Berufe geehrt – Großer Erfolg für Landkreis Vechta – Neun Landwirt-Auszubildende schließen mit der Note „Eins“ ab – Historisch bisher einmaliges Ergebnis – Auch bester niedersächsischer Landwirt wurde im Landkreis Vechta ausgebildet

 

Die Besten der rund 2.000 diesjährigen Prüflinge in den zwölf grünen Berufen wurden am vergangenen Mittwoch (21. November 2012) vom Präsidenten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Arendt Meyer zu Wehdel, für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Die Auszeichnung fand im Rahmen des Gesellschaftsabends der Landwirtschaftskammer in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg statt. Neben einer Urkunde erhielten alle Geehrten ein Geldgeschenk in Höhe von 250 Euro.

 

Der Agrarbereich der Justus-von Liebig-Schule freut sich mit allen Auszubildenden, die in Vechta ihre Prüfung abgelegt haben. Und so ganz nebenbei haben neun frisch gebackene Landwirte ein historischen Datum gesetzt. Denn sie alle haben ihr Lehre mit der Note „Eins“ abgeschlossen, dies hat es bisher so noch nicht gegeben. Mit ihrer beispielhaften Leistung haben sie einen der regional kleinsten Landkreise Niedersachsens bildungsmäßig regelrecht an die Spitze des Bundeslandes katapultiert.

 

Folgenden neun, ehemalige Vechtaer Auszubildende sind für diesen Erfolg verantwortlich:

 

  • Tim Ahrens
  • Lena Eggemann
  • Christoph Fortmann
  • Florenz Heye-Enneking
  • Thomas Langenhorst
  • Sören Mohrmann (Niedersachsens bester Auszubildender zum Landwirt)
  • Jan-Nicolas Pille
  • Hinrich Schlarmann
  • Sören Schröder

 

Aktuell haben sich in Niedersachsen 6.100 junge Frauen und Männer für die duale Ausbildung in einem Agrarberuf wie Landwirt, Gärtner, Pferde-, Tier- oder Fischwirt, Forstwirt, Fachkraft Agrarservice oder der Hauswirtschaft entschieden. Das bedeutet eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr. „Das kann aber eine Momentaufnahme sein. Deshalb müssen wir uns weiter intensiv darum bemühen, junge Menschen für diese Berufe zu gewinnen“, folgerte Fachbereichsleiterin Edda Albers in ihrer Würdigung der geehrten jungen Leute. Auch für die Agrar- und Ernährungswirtschaft werde es zunehmend schwieriger, qualifizierten Berufsnachwuchs zu gewinnen.

 

Die Landwirtschaftskammer gehe deshalb neue Wege zur Werbung junger Menschen. Unter dem Thema „Talente gesucht“ gebe es besondere Infos auf der Homepage der Kammer. Hier stellten sich z. B. Absolventen vor mit ihren Vorstellungen vom Beruf und ihrem Werdegang. Außerdem erläuterten Ausbildungsbetriebe, wie die Ausbildung bei ihnen abläuft. „Wir müssen junge Menschen aus dem ländlichen Raum auf unsere Berufe aufmerksam machen, sie für Praktika auf die Betriebe holen und ihnen aufzeigen, welche Chancen diese Berufe bieten“, so Frau Albers. Dazu sei ein Netzwerk mit Akteuren aus Wirtschaft und Verbänden aufgebaut worden, das in Schulen, auf Berufsmessen und Jobbörsen aktiv auf die Schulabsolventen zugeht. Bereits stattgefunden haben Treffen mit Berufsberatern und Arbeitsvermittlern der Arbeitsverwaltungen auf Praxisbetrieben, um die aktuelle Arbeitswelt und die Ausbildung in der Land- und Hauswirtschaft vorzustellen.

 

„Grüne Berufe und Hauswirtschaft sind moderne Berufe mit Perspektive“, so Frau Albers weiter. Heute spielten neben einer fundierten Grundausbildung in Theorie und Praxis immer stärker soziale und kommunikative Kompetenzen eine große Rolle.

 

Als Niedersachsens Jahrgangsbeste der grünen Berufe und der Hauswirtschaft wurden geehrt (Ausbildungsbetriebe in Klammern):

 

  • Söhren Mohrmann (Georg Bode, Drentwede)
  • Wilken Hunze (Ahrhaus GbR, Hardegsen)
  • Henning Prigge (Obstbau Dirk Quast, Jork)
  • Robert Krummacker (Garten- u. Landschaftsbau Meyer zu Hörste, Bad Rothenfelde)
  • Jörg Bunge (Landw. Lohnunternehmen Schütte-Wulkotte GmbH, Emsbüren)
  • Elisabeth Anna Kothe (Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa)
  • Hanka Till (Jochen Studtmann „Glockenhof“, Amelinghausen)
  • Markus Steinert (Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Ruthe)
  • Marvin Finke (KWS Saat AG, Einbeck)
  • Lennart Wefer (Fischereibetrieb Manfred Wefer, Butjadingen)
  • Kai Jan Brandes (Niedersächsische Landesforsten, Forstamt Grünenplan)
  • Habbo Meinders (Molkerei Ammerland eG, Werk Dringenburg)
  • Lea Spyrka (Deutsches Milchkontor, Werk Holdorf)
  • Imke Tamminga, (Lufa Nordwest, IfL, Oldenburg)
  • Matthias Siebert (Trägergemeinschaft Oldenburger Bildungseinrichtungen gGmbH, Oldenb.)
  • Dennis Lewald (Oskar Kämmer Schule, Braunschweig)