27
June

Eine Premiere und 72 glückliche Abschlussschüler

Eine Premiere feierten die Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und das Kollegium der Justus-von-Liebig-Schule bei der Entlassungsfeier am Freitag, den 17.06.2016. Nachdem zu Beginn des Schuljahres 2014 die Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie an der Justus-von-Liebig-Schule eingerichtet wurde, erhielten am Freitagabend die ersten Absolventinnen und Absolventen dieser Schulform ihre Abschlusszeugnisse. Neben diesen Schülerinnen und Schülern wurden am Freitag auch die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik, der Fachschule Heilerziehungspflege und der Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft entlassen.

_

Die Schulleiterin Gaby Droste-Kühling gratulierte den Entlassschülerinnen und -schülern zu ihren Abschlüssen, mit denen sie die allgemeine Fachhochschulreife erworben hätten. Darüber hinaus erwarben die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik den Berufsabschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „Staatlich anerkannter Erzieher“ und die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Heilerziehungspflege den Berufsabschluss „Heilerziehungspflegerin“ bzw. „Heilerziehungspfleger“.

_

Die Schulleiterin Gaby Droste-Kühling stellte fest, dass in der digitalisierten Welt, in der die Halbwertzeit des Wissens lediglich Jahre betrage, lebenslanges Lernen das „Sesam öffne dich“ für den Beruf sei. Mit ihren Abschlüssen hätten die Entlassschülerinnen und -schüler einen guten Grundstein gelegt. Für die Zukunft wünschte sie den Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg bei den Zielen, die sie anstrebten.

_

Den Mut, sich etwas zuzutrauen, wünschte der Stellvertretende Landrat, Josef Kläne, den Entlassschülerinnen und -schülern in seinem Grußwort. Er überbrachte die Glückwünsche des Kreistages und der Kreisverwaltung und appellierte an die Schülerinnen und Schüler, neugierig zu bleiben, da Neugier neue Türen öffne.

_

Bildung als Türöffner für den weiteren Lebensweg propagierte auch der Schülersprecher der Justus-von-Liebig-Schule, Benjamin Schröder. Er gab seinen Mitschülerinnen und Mitschülern den Rat, lebenslang zu lernen, achtsam zu sein und das Leben zu genießen.

_

Glückwünsche und gute Wünsche für den weiteren Lebensweg der Absolventinnen und Absolventen sprachen die Klassenlehrerinnen Frau Dr. Katrin Fleming, Frau Carla Lippelt und Frau Mechtild Gerke aus.

_

Zum Abschluss der Feier wurden Diandra Frammelsberger (Notendurchschnitt von 1,7), Lena Schmidt (1,7) und Vivien Liwowski (1,2) aus der Fachschule Sozialpädagogik für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. Des Weiteren wurden Hanna Moormann (Notendurchschnitt von 1,8) und Marei Hibbeler (1,8) aus der Fachoberschule Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie geehrt.

_

Musikalisch und künstlerisch untermalt wurde die Feierstunde durch eine Tanzeinlage der Klasse 1 der Berufsfachschule Sozialassistent/in – Schwerpunkt Sozialpädagogik – und ein Schattentheater der Klasse 2 der Fachschule Heilerziehungspflege.